PUBLITZER  online
Seite für themenbezogene Gelegenheitspublizistik | powered by RegenBuch
INHALT
Neuestes
Letzte Kunde

Publikate
Einzeln abgepackt

Fortläufig
Wiederholt bestellt

Bemerkt
Andererseits rezipiert

Fundstücke
So verblieben

Unerledigtes
Unzeitig verlegt

Beständiges
Dienst am User

Stückwerk
Themenausgabe

PUBLITZER
Teilgeber

Impressum

Editorial

 


Glücksbringer –
Ein vierblättriger Seestern


Hier ein besonderes Fundstück aus dem Seetangschlick der mecklenburgischen Ostseeküste:
Ein vier-„blättriger“ Seestern!*



Generell zeichnen sich die Exemplare des Gemeinen Seesterns (Asterias rubens) durch ihre fünfarmige, sog. pentamer radiärsymmetrische Körperform aus. Andere Arten der Asteroidea weisen ebenfalls mindestens fünf, manche sieben, einige gar bis zu vierzig Arme auf – vier Arme jedoch, wie bei unserem Exemplar, sind in der Natur nicht wesentlich vorgesehen (Abb.1)

Von den Seesternen ist hinlänglich bekannt, dass sie die Fähigkeit besitzen, durch äußere Gewalteinwirkung verlorene Körperteile zu regenerieren – vielleicht das Schicksal unseres Fundstückes? – Wohl kaum: Eine genauere Begutachtung der vorliegenden Anatomie lässt eine makellose, unversehrte Körperform erkennen. Im Gegensatz dazu zwei andere Beispiele aus den Tiefen des Internets: die Ansätze der fehlenden Körperteile sind deutlich auszumachen (Abb.2 und 3).

Das einzige nach vorliegenden Erkenntnissen vergleichbare (und ebenfalls abnorme) Exemplar ist ein Fossil und befindet sich als Versteinerung im „Texas Memorial Museum“ (Abb.4).

Abb.1
Quelle: Autor
Abb.2
Quelle:dovetonnorth.vic.edu.au
Abb.3
Quelle: centralmassscuba.com
Abb.4
Quelle:tmm.utexas.edu

Wir haben es hier also tatsächlich mit einem besonders seltenen Exemplar zu tun, das nunmehr ausreichend gewürdigt und zur Schau gestellt sei.

Möge es all seinen Betrachtern Glück bescheren!


* Das Tier war bei seinem Auffinden bereits verendet und zeigte deutliche Anzeichen einsetzender Austrocknung.
Dateiformat: .htm (vers. 4.0) Größe: 77 KB
Autor: Kai-Michael Gustmann Upload: 02.07.2004
Plug-in: –  
     
© publitzer 2006 | mailto: